Reitertag in Elsdorf Westermühlen

Am 02.07.2017 lud der Reitsport Fockbek Hohner Harde e.V. zum Reitertag ein und viele Sportfreunde, Reiter, Verwandte und Interessierte folgten zahlreich dieser Einladung. Dabei stand noch einen Tag vorher nicht fest, ob die Veranstaltung wirklich stattfinden wird.

Wir legen den Platz trocken

Dank des grandiosen Einsatzes der vielen Helfer aus dem Verein und von Familie Rautenberg, gelang es durch bohren, schrubben, schaufeln und schwitzen den Reitplatz für den Turniertag am Sonntag herzurichten.

Der Reittag

Der Reitertag begann pünktlich um 09:00 Uhr mit dem Ü30 Dressur-Wettbewerb E7/1 gelesen. Von den 6 genannten Reiterinnen starteten 3. Mee Rautenberg  auf Calli konnte dieses Turnier mit einer Wertnote von 6.0 für sich entscheiden. Dicht gefolgt von Johanna Sprenger auf Rosenbecks Ginette mit einer Note von 5,8 und Birgit Diekert auf Travella mit einer Wertnote von 5,6.

Dressur Wettbewerb E 5/1 gelesen

In der zweiten Dressurprüfung setzte sich Rixa Harbeck auf Duerte mit einer Wertnote von 7,2 an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Zweite wurde Sarah Michelle Joswig auf Flipsy mit 7,0 und den dritten Platz belegte Finja Wegemann auf Travella mit 6,5 Punkten

Reitwettbewerb ohne Galopp

Von 11 Uhr – 11:20 Uhr fand der Reitwettbewerb ohne Galopp statt. Hier traten zwei Abteilungen nacheinander an. In der ersten Abteilung konnte sich Helene Trede auf Tassilo behaupten und mit einer Wertnote von 7,5 den ersten Platz belegen. Als zweites wurde Lucia Minnoye mit Dornat mit 7,0 und als drittes Anna Seifert auf Lilly mit 6,7 Punkten platziert.

In der zweiten Abteilung hat Lennart Steltzer auf Kylah mit einer Wertnote von 7,6 den ersten Platz und Natalia Frahm auf Noa mit 7,3 den zweiten Platz belegt.

Reitwettbewerb

Ab 11:40 Uhr ging es beim Dressurreiten bis 13:10 Uhr darum den oder die Reiterin mit dem schönsten Stil zu küren. Insgesamt gingen 4 Abteilungen an den Start. Das Teilnehmerfeld konnte sich wie folgt platzieren:

Führzügel

Das unbestrittene Highlight des Reitertages in Elsdorf-Westermühlen begann circa um 13:40 Uhr mit der ersten Gruppe des Führzügel Wettbewerbes. Die Teams hatten sich in Schale geworfen um die Richter nachhaltig zu beeindrucken, was wirklich jedem Starterpaar auch redlich gelang. In der ersten Gruppe gewann Sophia Durchholz auf Keno den Wettbewerb mit einer Wertnote von 7,5 gefolgt von Lina Möller auf Hedwig mit 7,1 und Nele Wachsmut auf Ouzo mit einer Wertnote von 6,8.

Die zweite Abteilung des Führzügel Wettbewerbs bestand aus 4 weiteren Nachwuchsreitern. Jonna Steltzer auf Fränkie gewann diesen Wettbewerb mit einer Wertnote von 7,4. Auf Platz zwei ritt sich Pia Mylius auf Kaspar mit der Wertnote 7,1 in die Herzen der Richter, gefolgt von Anna Seifert auf Lilly mit einer Wertnote von 6,8.

Alle Reiter und Reiterinnen sowie die Ponyführer verdienen hier ein großes Lob für die Vorbereitung und Durchführung dieses Wettbewerbs.

Bildgalerie Vormittag

Mittagspause

Auch wenn es erst nicht so aussah, war auch die Nahrungsaufnahme einen Tag vor dem Turnier noch nicht gesichert. Leider sagte der vorher geplante Imbiss ab, so dass der Reitsport Fockbek-Hohner Harde e.V. für einen "Ersatz" sorgen musste. An dieser Stelle möchten wir uns gerne bei Basti von http://www.issgut.com/ für seine Spontanität und Einsatzbereitschaft bedanken. Unser Dank geht auch an den Edeka Ove Lück aus Niebüll der mal eben Sonntags zwei Stunden früher aufgemacht hat, um die Reserven des Burgerflaggschiffs wieder aufzustocken. Die Burger, selbst gemachte Pommes und Dips kamen bei den Teilnehmern, Gästen und Richtern besonders gut an und es war, so das Zitat :"Endlich mal was anderes und super lecker".

Zwischendurch konnten alle Kinder, oder die sich das Kind im Erwachsenen erhalten haben, in unserer Spiellandschaft beim Entenangeln, einer Partie Vier Gewinnt oder auf unserer Holzpferd-Susi ausprobieren.

Nachdem die Mägen gefüllt waren, lohnte es sich noch ein wenig in der Reithalle bei den Verkaufsständen zu stöbern und sich mit Neuem und Kreativen einzudecken. Vielen Dank an Steffis Nähstube, Europa-Reitsport und die Ideen-und Wagenschmiede, schön das Ihr unser Turnier komplett gemacht habt.

Bildgalerie Mittag / Reithalle

Der Nachmittag - Das Springreiten

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des Springreitens. Hier konnten die Reiter und Reiterinnen Ihr Können im Sattel unter Beweis stellen im Springen gewannen Sarah Michelle Joswig auf Flipsy mit einer Wertnote von 7,5 auf Platz 1, Johannes Fahrenkrug  auf Averfleth Goja mit einer Note von 7,3 auf Platz 2 und Kirstin Hansen auf Lexus mit einer Wertnote von 7,2 auf Platz 3

Stilspringen

Beim Stilspringen sicherte sich Maurin Roggenkamp auf Levino mit einer Wertung von 7,3 den ersten Platz. Danach konnten sich Finja Wegemann auf Travella mit einer Note von 7,2 auf dem zweiten und Rike Nagel auf Bifi mit der Note 7,1 auf dem dritten Platz platzieren.

Springreiten auf Zeit

Nachdem die Eleganz im Vordergrund stand ging es danach um Geschwindigkeit. Beim Springreiten auf Zeit setzte sich Emma Kruse auf Alf mit 3 Sekunden Vorsprung und einer Zeit von 40,76 Sekunden ab. Rike Nagel auf Bifi besetzte mit einer Zeit von 43,42 Sekunden den zweiten Platz und Jasmin Newe auf Crisanto belegte mit 44,52 Sekunden den dritten Platz. Maurin Roggenkamp auf Levino erhielt einen Sonderpreis für den besten Stil bei dieser Prüfung.

Jump and Run

Mit der letzten Prüfung des Tages mussten Reiter und Läufer noch einmal alles geben. Beim Jump and Run absolvierte zunächst der Reiter den Parcours und gab dann die Gerte (Staffel) an den Läufer weiter, der dann den Parcours nochmals zu Fuß durchlaufen musste.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Wertungsrichter/in Yannic Mielke und Daniela Erdmann sowie an die schönste Stimme des Nordens Torsten Schmitz.

Bildergalerie Nachmittag