Einhorn meets Karneval

Helau, Alaaf und Ahoi!

Am 11.02.2018 fand das Faschingsfest im Reitverein unter dem Motto "Einhorn meets Karneval" statt. Und die Kostüme unserer kleinen Reiterinnen konnten sich sehen lassen. Gemeinsam mit Einhörnern und Zebras tanzten wir zur Musik und hatten viel Spaß bei kleinen Spielen zwischendurch.

Beim grandiosen Schaulaufen und Kostümwettbewerb konnten alle Teilnehmer wunderschöne und auch kuschelige Preise gewinnen. Danach versuchten sich die Kleinen daran dem Einhorn das Horn an zu stecken, gefolgt von einem Balanciereierlaufparcour. Nach all der Anstrengung konnten alle mit Strohhalmen einen bunten Schokolinsenregenbogen kreieren.

Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt, vielen Dank an die fleißigen Kuchenbäcker.

Galerie

Das Weihnachts-Grinch-Reiten

Am 3. Adventswochenende hatten wir schrecklich-schönen Besuch in unserer Reiterhalle. Um 11 Uhr kamen große und kleine Leute um in der weihnachtlich geschmückten Halle alles für unsere Mitglieder und Gäste aufzubauen. Pünktlich um 13 Uhr war alles fertig und unsere Reitershow konnte starten.

„THE GRINCH“ gespielt von Anna Lena Sierck.

Unsere Akteure wollten dem großen grünen Grummeleicht einmal mehr zeigen wie schön Weihnachten ist, aber eben auf Reiterart.

Die Heinzelmännchen aus unserem Verein zeigten ihr Können auf den Steckenpferden und ritten eine Quadrille unter der Leitung von Manuela Weiß und Emma Homp. Jasmin Newe und Finja Weggemann zeigten eine Kür mit leuchtenden Pferden. Von den Ponygruppen wurden Gelassenheitsübungen zum festigen der Pony-Mensch-Beziehung unter der Leitung von Kerstin Junghans Trede gezeigt

Melanie Steltzer und Birgit Diekert ritten ein Pax de deux. Dann wurde es spaßig. Zu den Klängen von Heidi kamen Lydia Bauschke und Denise Breiter mit den Haflingern Grace und Wildfang und zeigten das auch Pferde zum melken und tanzen geeignete Partner sind. Ein Highlight waren auch Miriam und Emma Holm mit den tollen Tricks, die sie mit ihrem Shettyhengst Pepper zeigten. Dann kam ein Hauch von Winter in unsere Halle. Unter dem Motto „Schneemann bauen und Schlittenfahrt“ ritten Evelin Flatow, Lena Weiß und Denise Marzian mit ihren bunt leuchtenden und geschmückten Pferd bzw. Ponys.

Danach wurde es ruhiger und besinnlicher mit den wunderschönen Tönen der Querflöte von Lydia. Sie spielte Air und Halleluja, zudem alle Besucher und Akteure lautstark mitsangen. Einen krönenden Abschluss gab es durch unsere Minivoltis unter der Leitung von Maybrit und Lotta Wachsmann. Sie zeigten zu den Klängen von Aschenbrödel, wie zauberhaft Tauben auf einem Pony turnen können.

Am Ende der Show sang der Grinch mit allen Anwesenden O Tannenbaum und sah glücklich statt grummelig aus. Alle Kinder bekamen eine Naschtüte und der Tannenbaum wurde fertig geschmückt.

Während der ganzen Feier konnten alle Kaffee, Kinderpunsch, sowie die gespendeten Kuchen, Waffeln und Torten bei Henriette, Denise, Anika und Johanna für kleine Münzen erwerben.

Wir danken allen Gästen für Ihr Kommen und hoffen Ihr hattet genauso viel Spaß wie wir.

Ein Dank auch an alle Mitwirkenden und Helfer bei dem Adventsreiten.
Allen Mitgliedern und Gästen wünscht der Verein Reitsport Fockbek-Hohner Harde eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2018.

Galerie

Laternenponys unterwegs

Am 11.11.2017 war nun der große Tag für die vielen selbstgebastelten Laternen. Viele Kinder mit ihren Familien haben sich am Reitstall getroffen. Die Shettys wurden geputzt und mit schönen Lichtern „ausgehfein“ dekoriert. Noch schnell die Stimmbänder mit dem Lied „Komm wir wolln Laterne laufen“ auf Singmodus getrimmt und los ging es. Unsere Pony-Familien-Karawane setzte sich in Bewegung und man konnte uns bis weit über die Felder leuchten und singen hören.
Den Abend haben wir dann nach unserer Rückkehr bei Kinderpunsch und Bratwurst ausklingen lassen.

Galerie

 

Die Bastelwerkstatt in der Stallgasse

Am 22. Oktober haben sich Bastelbegeisterte auf dem Röhlandhof getroffen. Bei leckerem Kuchen, Keksen und warmen Getränken haben wir es uns gemütlich gemacht. Die Stallgasse wurde zur Bastelstube umfunktioniert und jeder durfte sich eine eigene Laterne basteln.

Es war schön zu sehen, wie kleine Kunstwerke aus Papptellern und viel Fotokarton vom ersten bis zum letzten Schritt gewachsen sind. Dank unserer Bastelfee Henriette hatten alle den Durchblick, genügend Material und es kam alles an den richtigen Platz. Die Zeit verging viel zu schnell, aber zum Schuss hatten wir einige Einhörner, Monster und Eulen mehr auf dem Reiterhof.

Wir freuen uns schon wenn sie alle zum Laternenumzug im November in voller Pracht erstrahlen.

Galerie

Die Reithalle wird zur Spielhalle

Am 27. September wurde die Reithalle zur Spiel(e)halle. An mehreren Tischen konnten viele altbekannte sowie neue Spiele ausprobiert werden. Von Spieleklassiker wie Uno über lustige Kinderspiele wie Looping Louie bis zu sprechenden Spielen wie Schnappt Hubi war alles dabei. Alle großen und kleinen Besucher hatten viel Spaß beim Spielen und Klönen. Abgerundet wurde der Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen und frisch gebrühtem Kaffee.

An diesem Tag wurden auch die neuen Poloshirts zum ersten Mal präsentiert und die ersten Bestellungen notiert.

Sogar beim Abbau der Tische und Bänke hatten die Kinder trotz des Regens noch Spaß und spielten alle zusammen Fangen.

Galerie

Mittelholstein Riders Cup Station Finale – Augustenhof

Das große Finale auf dem Augustenhof

Heute war es soweit, die letzte Station des Mittelholstein Riders Cup fand auf dem Augustenhof in Höbek-Haßmoor statt. Der Reitsport Fockbek Hohner Harde e.V. hat sich dabei wacker geschlagen. Der erste Tag stand im Zeichen des Dressurreitens. Sarah Joswig sicherte sich mit Flipsy den dritten Platz in der E Dressur und stand so auch in der Gesamtwertung auf dem Treppchen als Dritte. Emma belegte den zweiten Platz im Reiterwettbewerb und so endete der erste Tag für den Verein durchaus erfolgreich.

Der Springtag

Am Sonntag dann fand das letzte Springen des MRC statt. Sarah Joswig erarbeitete sich hier eine Hammernote von 8,1 und besetzte so den zweiten Platz im Springreiter. Emma schied mit Cosima leider knapp aus. Für ihr erstes E Lk 0 schlug sich Emma sehr gut, Cosima hatte zwar einen Steher aber beide kamen gut ins Ziel. Emma Homp überraschte im E Stil mit Travella, da Pia leider nicht Fit war. Emma Homp schlug sich sehr gut und machte den 7ten Platz souverän.

Nina Joswig machte im Hunter 75 mit Flipsy den fünften Platz und war so dritte der Gesamtwertung des MRC.

Wir wünschen allen Teilnehmern die besten Glückwünsche und freuen uns mit euch

Galerie

Mittelholstein Riders Cup Station 2 / 2 – RG Emkendorf

Das große Springen

 

Am Sonntag, den 27.08 wurde der Mittelholstein-Riders-Cup unter den Veranstaltern der RG Emkendorf fortgesetzt. Schon vor ein paar Monaten präsentierte sich unser Verein dort in der Dressur mit Erfolg.

Am Sonntag fand nun unter großer Vorfreude der Springtag statt, angefangen mit einem Springreiter-WB. In diesem starteten Emma Maria Holm auf Cosima und Sarah-Michelle Joswig auf Flipsy. Emma und Cosima legten zusammen eine tolle Runde hin, für die Beiden war es das erste Mal, dass sie gemeinsam an einem Springturnier teilgenommen haben und für diese tolle Leistung wurden sie mit der Wertnote 7,4 belohnt. Auch Sarah mit Flipsy legte eine tolle Runde hin und erhielt ganz knapp hinter Emma und Cosima eine 7,3.

Die nächste Prüfung, wo unser Verein erfolgreich vertreten war, war das E-Stilspringen LK 6. In dieser Prüfung startete Lea Levke Maaß mit ihrem Pony Dalli und erhielt nach einer sicheren, gut gerittenen Runde die Wertnote 7,5. Somit konnten sich die Beiden den 8. Platz sichern.

Auch in der Hunterklasse 75er wurde der Verein mit Erfolg vertreten. Nina Joswig konnte sich mit ihrem Pferd Flipsy auf Platz 2 rangieren und erhielt die Note 7,4.
Die letzte Prüfung dieses Tages war das Mannschaftsspringen. Dort wurde unsere Mannschaft von Emma Maria Holm auf Cosima, Sarah-Michelle Joswig auf Flipsy, Finja Schröder auf Raudy und Jonna Gunther auf Conrad gebildet. Alle Reiter und Pferde haben eine sichere Runde gezeigt und wir bedanken uns bei Finja und Jonna, die für unsere Mannschaft eingesprungen sind.

Nach diesem langen und erfolgreichen Tag ruhen wir uns jetzt aus und sammeln nochmal alle Kräfte für den 16 -und 17.09 auf dem Augustenhof, wo gleichzeitig das Finale des Mittelholstein-Riders-Cup stattfindet!

Bildergalerie

Indianerspaß auf dem Reiterhof

Den Klängen der Indianer folgen...

Damit die Zeit in den Ferien ohne den Reitunterricht nicht zu langweilig wurde, haben wir alle Indianer zu einem Stammestreffen eingeladen. Es wurden erst einmal alle indianertypischen Jagdwerkzeuge selber gebastelt und das Outfit durch den richtigen selbstkreierten Kopfschmuck aufgepimpt.  Jeder durfte sich zwischendurch mit süßen Schokoküssen und Naschtüten bereit machen, für das Bogenschießen und die Jagd auf die mittleren Ringe der Zielscheiben. Das Highlight war ein Ritt auf Cosima, die vorher zum lebenden Ponygemälde mit viel Fingerfarbe und noch mehr Kinderhänden bemalt wurde. Nach so viel Schnitzen von Pfeil und Bogen, Traumfänger, Axt und Speere basteln konnten alle Indianerkinder  sich dann mit Würstchen und Stockbrot für die Reise ins heimische Tipi stärken.

Galerie

Mittelholstein Riders Cup Station 3 – Höllnhof Schülp bei Nortorf

Am 08.07. und 09.07.17 fand die dritte Station des Mittelholstein Riders Cup auf der Reitanlage Höllnhof Schülp bei Nortorf statt. Für unseren Verein ging es am 8.7. um 10:45 Uhr um die ersten Schleifen dieses Wochenendes. Emma Maria Holm belegte auf Fipsy mit einer Wertnote von 6,4 den sechsten Platz im Reiterwettbewerb.

Der Vor- und Nachmittag war dann geprägt von Dressurprüfungen. Im Dressur-Wettbewerb belegten Maybrit Wachsmann auf Pia mit einer Wertnote von 6.5 den vierzehnten und Sarah-Michelle Joswig auf Flipsy den siebenundzwanzigsten Platz in einem sehr hochwertigen Teilnehmerfeld.

Am Nachmittag traten unsere Reiterinnen dann nochmals bei den Dressurprüfungen in der Dressur-WB Kl. E an. Sarah-Michelle belegte den siebten Platz und Maybrit den vierzehnten Platz.

Am Sonntag den 9.7. ging es dann mit dem Springreitwettbewerben weiter, Sarah-Michelle holte sich in der ersten Prüfung den siebten Platz. Im weiteren Verlauf des Tages sicherte sich Lea Levke Maaß auf Dalli den vierten und Emma Homp Platz Nummer 15 im Springen mit einer Note von 4.9

Den krönenden Abschluss gab es im Mannschaftsspringen wo sich die Gruppe "Wild Power" den sechsten Platz schnappen konnte. Wir gratulieren nochmals allen Schleifenträgern und Teilnehmern von Herzen

Galerie